Milbensanierung

für das Bett

  • Neue Matratze, ohne Roßhaar, die gleich mit einem milbenallergendichten Überzug, der die Anforderungen an ein gutes Encasing erfüllt, versehen wird.
  • Kann keine neue Matratze angeschafft werden, ist auch hier das Encasing die wichtigste und effektivste Maßnahme.
  • 60 °C waschbares Kopfkissen und Oberbett, die dann auch regelmäßig, d.h. mindestens alle drei Monate, gewaschen werden, oder besser Encasingbezug für Kopfkissen und Oberbett.
  • Bettgestell mit Füßen, ohne Bettkasten unter der Matratze.
  • Wöchentliches Wechseln der Bettbezüge aus Baumwolle.
  • Bei Kindern: Kuscheltiere im Bett auf Minimum beschränken und solche verwenden, die waschbar und hitzebeständig sind (am besten bei 60 °C).
  • Alle Betten im Schlafraum des Betroffenen sanieren.

für den Schlafraum

  • 3-4 mal täglich 5-10 Minuten Stoßlüftung,
  • Luftfeuchtigkeit zwischen 45-55% halten, auch im Schlafzimmer heizen (18-20 °C Zimmertemperatur),
  • kein Teppichboden, wischbarer Fußbodenbelag, dann tägliches Staubsaugen und Wischen,
  • Staubsauger mit hoher Luftleistung und Feinporenfilter verwenden, Staubsaugerbeutel häufig wechseln,
  • Heizkörper vor der Heizperiode gründlich reinigen,
  • tägliches Staubwischen mit leicht feuchtem Tuch,
  • so wenig Möbelstücke und Staubfänger wie möglich im Raum,
  • keine Blumen im Schlafzimmer,
  • keine Tiere im Schlafzimmer,
  • kein Rauchen im Schlafzimmer.

zusätzlich für die Wohnung

  • Ausweitung der im Schlafraum empfohlenen Maßnahmen auf die Wohnräume.
  • Polstermöbel mit abwischbaren Bezügen.
  • Keine Gardinen oder Gardinen, die leicht gewaschen werden können (alle sechs Monate).